Monate: Januar 2013

Fit im Winter

So haben Husten, Schnupfen & Co keine Chance Der Hals kratzt, die Nase kribbelt und die Glieder schmerzen: eine Grippe ist im Anmarsch.  Durchschnittlich ist jeder Deutsche drei- bis viermal im Jahr krank. Doch warum ausgerechnet jedes Jahr im Winter? Amerikanische Forscher fanden heraus, dass sich Grippeviren in kalter und trockener Luft wohler fühlen als bei warmen und feuchten Bedingungen. Gegen das Wetter können wir wenig tun, für die Stärkung unserer Abwehrkräfte schon. Ein paar einfache Tipps helfen. Bewegung Auch wenn es draußen immer kälter wird und das warme Bett noch so verlockend scheint: Bewegung an der frischen Luft ist wichtig. Die nämlich aktiviert die Abwehrkräfte, regt den Kreislauf an und gewöhnt  den Organismus an die sinkenden Außentemperaturen. Es muss ja nicht gleich der Marathonlauf bei minus zwanzig Grad sein. Kurze aber regelmäßige Spaziergänge reichen vollkommen aus. Wer nämlich zu viel Sport macht schwächt das Immunsystem und macht den Körper dadurch noch anfälliger für Infektionen. Unbedingt sollte bei der Bewegung im Freien auch die richtige Kleidung zu achten. Besonders gut bietet sich das Zwiebelprinzip an. …