Alle Artikel in: Ernährung

Schafskäse mit verschiedenem Gemüse aus dem Ofen mit Tomatensalat und etwas Brot

Rezept für den Schafskäse : • eine Packung Schafskäse deiner Wahl • Oliven • 5 Tomaten • 1 Paprika • 1 Schalotte oder Zwiebel • 3-4 getrocknete Tomaten • Olivenöl • Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Knoblauch • den Schafskäse in eine Ofenform legen und mit 2-3 Tomatenscheiben und Oliven belegen • das Gemüse würfeln und um den Schafskäse herum in die Ofenform legen • das Gemüse und den Schafskäse mit den Gewürzen bestreuen und mit Öl beträufeln Das ganze für ca. 20 Minuten bei 170° Umluft im Ofen garen.

Gebratenes Kräuter-Dorschfilet an Ofenkartoffeln mit Honig-Senf-Dill Spiegel

Toller Name oder? Dabei ist es echt einfach zu machen 😉 Rezept für das Dorschfilet:

 
 Dorschfilet Salz, Pfeffer frisches Basilikum, Rosmarin und Thymian 1 Zitronenscheibe 1/2 Knoblauchzehe Zubereitung:  das Filet salzen und pfeffern auf der Hautseite in Butter anbraten für 5 Minuten gleichzeitig neben dem Fisch den gewürfelten Knoblauch in der Butter anbraten die Pfanne von der Kochstelle nehmen die gehackten Kräuter und den Knoblauch auf die Filetseite geben je nach Dicke für 5-7 Minuten im Ofen bei 170° garen je nach Geschmack zum Verzehr mit Zitronensaft beträufeln Rezept für die Honig-Senf-Dill Sauce 1 EL Butter 1 EL Senf 1 EL Honig 2 TL Dill ein Schuss Sahne Zubereitung die Butter in einem Topf zum schmelzen bringen den Senf dazu geben und kurz köcheln lassen
• Honig, Dill und Sahne dazu geben Fertig!   Wie gehabt kann man der Autorin für weitere Rezepte auf instagram folgen

Zwetschgenkuchen

Es ist Zwetschgenzeit! Deswegen habe ich hier ein leckeres und vor allem einfaches Rezept für einen Zwetschgenkuchen. Rezept: • die Zwetschgen längs halbieren und den Kern entfernen • Die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen (niedrige Temperatur), ab und zu mit einem Löffel umrühren • das Eigelb und das Mehl in einer Schüssel mit einem Mixer vermengen • die Butter-und Zuckermischung in die Schüssel dazu geben und mit einem Mixer vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht • eine Springform einfetten und 3/4 des Teigs verteilen • den Teig mit der Hand platt drücken bis ein ebenmäßiger Boden entsteht. • nun die Zwetschgen dicht aneinander auf den Teig legen und die restlichen Krümel drüber streuen • bei 180° Umluft 45 Minuten im Ofen backen Ich werde mir jetzt mit einem Stück Kuchen und einem Tee eine Schnulze anschauen. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag! Wie gehabt kann man der Autorin für weitere Rezepte auf instagram folgen

Couscous mit Kokos-Ingwer-Gemüse und Shrimps

Heute Mittag habe ich ein wenig rum experimentiert und das ist das Ergebnis: Couscous mit Kokos-Ingwer-Gemüse und Shrimps 🙂 Rezept: 200ml Wasser mit Salz und einem Schuss Öl aufkochen und von der Herdplatte nehmen Couscous dazu geben, Deckel rauf und fünf Minuten ziehen lassen Paprika und Frühlingszwiebeln würfeln und mit Öl anbraten Kokosmilch und die Ingwerscheiben dazu geben Ingwerscheiben nach fünf Minuten raus nehmen den Saft der halben Zitrone dazu geben sowie den Knoblauch durch die Knoblauchpresse 5 Minuten ziehen lassen und servieren Wie gehabt kann man der Autorin für weitere Rezepte auf instagram folgen

Gefüllte Aubergine mit Süßkartoffeln und Guacamole

Heute gibt es mal wieder ein leckeres Rezept mit Auberginen: Rezept: Die Aubergine halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Danach das Auberginen-Fleisch würfeln und mit einem Papiertuch abtupfen, gewürfelte Zwiebel mit Knoblauch und Speck in einer Pfanne anbraten. Nach ungefähr fünf Minuten das gewürfelte Auberginen-Fleisch mit gehacktem Rosmarin,gewürfelten Tomaten und Walnüssen dazu geben.Dann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die Füllung in die Auberginen-Hälften geben und für 20 Minuten im Ofen garen lassen. Lasst es euch schmecken 🙂 Wie gehabt kann man der Autorin für weitere Rezepte auf instagram folgen

Kürbis mit Tomaten-Humus-Karotten-Füllung

Kürbis mit Tomaten-Humus-Karotten-Füllung Zubereitung Den Kürbis halbieren, die Innereien entfernen ,mit etwas Öl beträufeln und salzen und pfeffern. Danach den Kürbis eine halbe Stunde  bei 180° im Ofen garen. Und jetzt kommt die Füllung: die Schalotte, die gepresste Knoblauchzehe, gewürfelte Karotten und Tomaten in einer Pfanne anbraten . Danach alle Gewürze hinzugeben und nach einer halben Stunde den Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit Humus ausstreichen, darauf die Füllung geben und nochmal für ungefähr 10-15 Minuten im Ofen garen Das brauche ich Folge unserer Autorin auf Instagram

Rezept: Gefüllte Auberginen

  Gefüllt und überbacken: Aubergine an mediterraner Tomatensoße  Ich will mich gar nicht weiter darin verlieren, wie großartig ich die Aubergine als Gemüse finde. Deswegen findet ihr nun hier ein einfaches Rezept, was besonders bei vegetarischer Lebensweise die entsprechende Abwechslung bietet. Zubereitung: Auberginen halbieren und aushüllen. Danach  5 Esslöffel Olivenöl mit Salz und Chili und den geriebenen Knoblauch vermengen.  Danach die halbierten Auberginen großzügig mit Marinade einstreichen und ungefähr eine halbe Stunde einziehen lassen. In der Zwischenzeit, die Füllung der Aubergine stückeln und zusammen mit dem restlichen Knoblauch und den Zwiebeln anbraten. Danach mit Kreuzkümmel, Zimt und Salz abschmecken.  Zum Schluss drei Esslöffel Tomatenmark dazugeben und gut unterrühren. Die Füllung nun in die Auberginen geben und danach mit Käse bestreuen Die Tomaten aus der Dose kurz pürieren, etwas Olivenöl dazu geben und danach mit Salz abschmecken und die Italienischen  Kräuter dazugeben. Alles zusammen in eine Auflaufform packen und für 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben.    

Fit im Winter

So haben Husten, Schnupfen & Co keine Chance Der Hals kratzt, die Nase kribbelt und die Glieder schmerzen: eine Grippe ist im Anmarsch.  Durchschnittlich ist jeder Deutsche drei- bis viermal im Jahr krank. Doch warum ausgerechnet jedes Jahr im Winter? Amerikanische Forscher fanden heraus, dass sich Grippeviren in kalter und trockener Luft wohler fühlen als bei warmen und feuchten Bedingungen. Gegen das Wetter können wir wenig tun, für die Stärkung unserer Abwehrkräfte schon. Ein paar einfache Tipps helfen. Bewegung Auch wenn es draußen immer kälter wird und das warme Bett noch so verlockend scheint: Bewegung an der frischen Luft ist wichtig. Die nämlich aktiviert die Abwehrkräfte, regt den Kreislauf an und gewöhnt  den Organismus an die sinkenden Außentemperaturen. Es muss ja nicht gleich der Marathonlauf bei minus zwanzig Grad sein. Kurze aber regelmäßige Spaziergänge reichen vollkommen aus. Wer nämlich zu viel Sport macht schwächt das Immunsystem und macht den Körper dadurch noch anfälliger für Infektionen. Unbedingt sollte bei der Bewegung im Freien auch die richtige Kleidung zu achten. Besonders gut bietet sich das Zwiebelprinzip an. …