Kunst und Kultur, Stralsund
Schreibe einen Kommentar

Stralsund: Das Musikschul-Orchester eröffnet Konzertsommer der Kirche

Zum letzten Mal vor den Sommerferien ist das Orchester der Musikschule im Konzert zu erleben. Am Donnerstag, den 18. Juni, präsentiert das größte Ensemble der Stralsunder Musikschule um 20 Uhr in der Pfarrkirche Altenkirchen auf Rügen ein sehr anspruchsvolles Konzertprogramm und eröffnet damit den Konzertsommer der Kirche. Wolfgang Spitz, Direktor der Musikschule der Hansestadt Stralsund, dirigiert die 50 jungen Musikerinnen und Musiker.

Die Solistinnen der Musikschule konzertieren als Preisträger der Wettbewerbe „Jugend musiziert“ gemeinsam mit dem Orchester. Mit Werken von Maurice Ravel – der berühmten „Pavane“ – , Camille Saint-Saëns – „Danse macabre“ – und Antonín Dvořák – dem „Slawischen Tanz Nr. 8“ hören Sie das sinfonische Orchester ohne die Preisträgerinnen.

Gemeinsam mit jungen Solistinnen der Musikschule kann man das „Konzert e-moll für Querflöte, Blockflöte und Streicher“ von Georg Philipp Telemann mit Elisabeth und Martha Ott, die Arie des Cherubin „Voi che sapete“ aus der Oper „Le Nozze di Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart mit Wiebke Reikowski, Sopran, und den beliebten „Czardas“ für Violine und Orchester von Vittorio Monti mit der jungen Geigerin Aylin Ewert erleben.
Auch die Orgel wird Teil des Programms sein. Der Nachwuchsorganist Jonathan Kruske tritt mit Werken von Niels Wilhelm Gade und Jacques Lemmens auf; die Geigerin Ashley Lynn Bartel interpretiert barocke Kammermusik gemeinsam mit der Orgel.

 

Karten gibt es zum Preis von 8 €/5 € ermäßigt an der Abendkasse in der Kirche. 

Foto: Musikschule Stralsund

Kommentar verfassen