Alle Artikel mit dem Schlagwort: Reisen

2014: Ein besonderer Rückblick

Wir alle kennen es. Die unerträglichen Jahresrückblicke in Print und TV. Besonders im TV moderiert von abgehalfterten Moderatoren mit D-Promis. Immer wieder ein Highlight für mich und der Moment, wenn ich gerne meinen Screen elegant aus meinem Fenster auf dem Bordstein entsorgen möchte. Mit viel Liebe natürlich. Die kommt nämlich jedes Mal hoch, wenn ich nur daran denke. Aber eigentlich wollte ich etwas richtig Schönes vorstellen: Bei DigitalGlobe gibt es nun einen ganz besonderen Jahresrückblick. Und zwar mit Satellitenfotos. Beindruckend distanziert und trotzdem so emotional. Slate.com hat dazu eine kleine Vorauswahl getroffen und einige Sachen online gestellt, die wirklich sehr sehenswert sind. Wenn ein Motiv besonders gefällt, kann man sogar dafür abstimmen, welches nun nach eigener Einschätzung nach das Motiv 2014 werden sollte. Please join us in voting for DigitalGlobe’s fourth annual Top Image contest. From the trillions of pixels captured by our satellites this year, we need your help to decide which image showcases DigitalGlobe’s unique ability to solve important problems from space. Just follow these three easy steps: Step 1: To vote, simply go to DigitalGlobe’s Facebook page …

Postcards from Pripyat, Chernobyl

Es gibt Sachen im Leben, die will jeder unbedingt noch einmal machen. Manche wollen sich ein Haus bauen, einen Baum pflanzen oder ähnlich spannende Sachen. Ich will immer noch einmal nach Nordkorea und nach Pripyat beziehungsweise Chernobyl. Den Trip nach Chernobyl hatte ich eigentlich schon fast fertig geplant, da ging es mit den ganzen Unruhen los, sodass dieser Trip nun doch noch etwas warten muss. Danny Cooke hatte das Glück,dass er für eine BBC-Reportage vor Ort war und veröffentliche nun ein beeindruckendes Video. Postcards from Pripyat, Chernobyl from Danny Cooke on Vimeo. Chernobyl is one of the most interesting and dangerous places I’ve been. The nuclear disaster, which happened in 1986 (the year after I was born), had and effect on so many people, including my family when we lived in Italy. I can’t imagine how terrifying it would have been for the hundreds of thousands of locals who evacuated.  During my stay, I met so many amazing people, one of which was my guide Yevgein, also known as a ‚Stalker‘. We spent the week …

Auf Erkundungstour durch Danzig

Das Hotel lag hinter dem Fluss Mottlau (Motlawa), der die Alte Vorstadt (Stare Prezedmiescie), die Rechtstadt (Glowne Miasto) und die Altstadt (Stare Miasto) von den Wohnvierteln trennt. Von da aus kann man die Hansestadt in ihrer vollen Pracht erkunden. Eine schwere Aufgabe, denn man weiß gar nicht, wo anzufangen ist. Deshalb könnte der erste Spaziergang durch Danzig ein einfaches Schlendern sein.