Greifswald, Hochschule
Schreibe einen Kommentar

Wissen lockt nicht mehr: Universität startet neue Werbekampagne

Stolz verkündete die Pressestelle der Universität Greifswald in der letzten Woche, dass man nun einen neuen Werbeslogan für die Universität habe und demnächst großflächig auf einer S-Bahn in Hamburg für ein Studium in Greifswald werben wolle.

Lange Tradition. Kurze Wege. Weiter Blick.

Der Gewinner des Wettbewerbs, Carsten Gutsche, ist vor mehreren Jahren aus Hannover nach Greifswald gekommen, um zu studieren. „Lange Tradition auf kurzen Wegen enthält zunächst das Offensichtliche. Alte Uni in kleiner Stadt. Greifswald und insbesondere auch die Uni macht aber mehr aus: Die Tradition der kurzen Wege, das Gespräch mit dem Prof nach der Vorlesung, die bekannten Gesichter im Prüfungsamt, das schnelle Einleben nach dem Studienbeginn“, so der Gewinner über seinen Vorschlag.
Die Universität wird mit dem ausgewählten Slogan demnächst großflächig auf einer S-Bahn in Hamburg für ein Studium in Greifswald werben.

„Wir haben uns für diesen Slogan entschieden, da er kurz und einprägsam ist. Er betont Aspekte, durch die sich die Universität Greifswald auszeichnet: Tradition, Nähe, Weite. Der ‚Weite Blick‘ steht dabei nicht nur für die Lage am Meer, sondern auch für das wissenschaftliche Streben nach Erkenntnis,“ so Johanna Eleonore Weber, die Rektorin der Universität Greifswald. „Das gefällt mir auch an dem drittplatzierten Slogan ‚Erweitert Horizonte'“.

Aus der Vielzahl kreativer Wettbewerbsideen wird die Universität in den kommenden Wochen weitere Slogans auswählen, mit denen beispielsweise auf Postkarten, Plakaten und anderen Werbemitteln für ein Studium in Greifswald geworben wird. Zuvor wird sich die Presse- und Informationsstelle mit den jeweiligen Ideengebern in Verbindung setzen. Man darf also gespannt bleiben, was in den kommenden Monaten noch so fabriziert wird.

Kommentar verfassen